Burreatos – Leckere Burritos im Herzen von Stuttgart

DSC03047

Da ich nun schon das zweite Mal bei Burreatos war, habe ich mir gedacht: Warum schreibst du denn nicht mal über diesen „Imbiss“?
Nun ist es soweit und ich berichte euch über einen Imbiss, genannt „Burreatos„.

Der Imbiss:

Meiner Meinung nach ist der Begriff „Imbiss“ hier falsch am Platz, denn wenn man einen ersten Blick hineinwirft, so fällt direkt auf, dass dies nichts mehr mit dem Imbissklischee zutun hat.
Burreatos hat eine sehr moderne Einrichtung mit stylischen Sitzgelegenheiten, sowie innen als auch draußen. Die Theke, wo die Burreatos zubereitet werden, ist modern und alles sieht extrem gepflegt aus.Allgemein, bekommt das Burreatos schon durch die Einrichtung einen Pluspunkt.Unbenannt

Das Essen:

Zur Auswahl gibt es 3 verschiedene Fleichsorten (Beef, Chicken und Pork) und zusätzlich noch eine Vegi-Variante.
Zudem kann man sich zwischen einen Burrito oder einer Bowl entscheiden, was ein ganz normaler Burrito ist nur ohne den Fladen.
Für diejenigen, die nicht so viel Hunger haben gibt es auch noch die Burriño Variante, also einen kleinen Burrito.

Nun kann man dann sogar noch wählen, ob man Naturreis oder geschälten Reis möchte und als Extra kann man zwischen Cheddar (+0,50), Guacamole(+0,60und Double Meat(+1,50) wählen.
Als Beilagen gibt es entweder Nachos (1,50), einen Sweet Burrito (1,50) oder einen Salat (3,50) bzw. Kuskus (3,50).

Die Preise sind meiner Meinung nach für die Menge die man bekommt völlig in Ordnung.
Ein Beef-Burrito kostet lediglich nur 6,50 (ohne Extras).

Fazit:

Der, Die, Das BURREATOS ist ein schöner „Imbiss“ mit leckeren und preisgünstigen Burritos und somit für Studenten und/oder Mexiko-Liebhaber der perfekte Ort zum genießen.

Die Angestellten sind nett und der leicht amerikanische Akzent rundet alles nochmal ab.

Ambiente:  ★★★★☆ / ★★★★★

Essen:         ★★★★★ / ★★★★★

Insgesamt: ★★★★☆/ ★★★★★

Advertisements

Ambiente Africa – Afrika mitten in Stuttgart

about-1

Das Lokal:

Letzten Samstag besuchte ich das erste Mal das Restaurant „Ambiente Africa“, welches sich in einem Wohngebiet im Herzen von Stuttgart (ca. 10 Gehminuten von der Oper entfernt) befindet.

Empfangen wird man von einem schönen großen Schild am Eingang der Straße. Wenn man dann vor dem Eingang steht, fühlt es sich so an, als ob man soeben in eine andere Welt eingetaucht ist. Man wird direkt freundlich vom Service empfangen und auch bei vollen Reservierungen bekam ich einen Tisch für 2h.

Die Inneneinrichtung war atemberaubend. Das Restaurant war hierbei in zwei Bereiche aufgeteilt:

Ein Bereich mit normalen Tischen und Stühlen und der andere Bereich mit einem Sandboden und tiefen Tischen, an denen man sich auf Kissen setzt.

Das Ambiente wurde durch schöne „afrikanische“ Dekoelemente sehr authentisch (Leere Bohnen-Dosen wurden zu Wandlampen umfunktioniert, Kerzen in Bierflaschen als Tischbeleuchtung, einen Strohschirm als Deckendekoration und weitere typisch afrikanische Masken) und die Musik war sehr entspannt und nicht zu aufdringlich. Das einzige Manko ist, dass die Stühle für manche Besucher etwas zu hart sein könnten.

Die Toiletten waren sauber und sogar das Waschbecken ist mit Steinen und Rosenblättern gefüllt.

cater-2

Das Essen:

Nach gefühlt 10 Minuten des Grübelns ob ich nun doch einmal Antilopenfleisch, Schlange oder Krokodil probiere, entschied ich mich letztendlich für die Empfehlung des Hauses. Als Beilage konnte man sich entweder für Kuskus, Reis oder gesäuertes Brot entscheiden. Nachdem ich mein Bananenbier bekam, folgte das Essen nach guten 15-20 Minuten und ich war überrascht wie schnell es ging, obwohl das Lokal um 18:00 Uhr schon recht gefüllt war.

Zum Essen kann ich sagen: Bombastisch! – Das Essen wurde auf einem Bananenblatt serviert und war mit diversen Gewürzen gewürzt. Schon lang hatte ich nicht mehr so etwas schmackhaftes und interessantes gegessen. Der leichtscharfe Schärfegrad ist für „Gelegenheitsscharfesser“ komplett ausreichend von den drei Schärfegraden (mild,mittelscharf,scharf). Für knapp 12 bekam man eine Portion die von der Menge perfekt war – nicht zu viel und auch nicht zu wenig, für einen Erwachsenen genau richtig.

Als Nachtisch gab es neben afrikanischem Getreidebrei dann Kochbanane mit Honig und heißer Vanillesoße. Das war ein Schmankerl, das glaubt ihr mir nicht!

Zudem kann ich auch noch die super fruchtigen und nicht zu süßen Cocktails empfehlen, mit den zum Teil exotischen Zutaten.

Fazit:

Das Ambiente Africa ist eins der besten afrikanischen Restaurants in Stuttgart und Umgebung und ist somit ein Besuch wert.

Die Ambiente ist super und stilecht, die Servicekräfte sind nett und aufmerksam und das Essen kommt schnell und ist super lecker.

Ambiente:  ★★★★☆ / ★★★★★

Service:       ★★★★☆ / ★★★★★

Essen:         ★★★★★ / ★★★★★

Insgesamt: ★★★★☆/ ★★★★★

Homepage: http://www.africarestaurant.de/